Veranstaltung
Erstellt am  07. November 2015

An einem traumhaften Novembersamstag veranstaltete die Feuerwehr Scharnitz den diesjährigen Abschnittswandertag. Das Ziel der Wanderung war die Pleisenhütte in Scharnitz, die auf einer Seehöhe von 1757m liegt.

Ehrwähnenswert ist dabei, dass sich im Bereich der Pleisenspitze sich mehrere Höhlen befinden. Neben dem südöstlich des Gipfels im Mitterkar gelegenen Anton-Gaugg-Eisschacht und der Mitterkarhöhle ist vor allem die Vorderkarhöhle zu erwähnen. Sie liegt auf 1848m Seehöhe, knapp oberhalb der Pleisenhütte. In der 100 Meter langen Höhle mit einem Gesamthöhenunterschied von 33 Metern fand 1950 der damalige Wirt der Pleisenhütte, Toni Gaugg,  die Überreste eines hier verendeten Elchkalbes. Dieser Fund, dessen Alter auf 7000–8000 Jahre geschätzt wird, gilt als Besonderheit, da das postglaziale Vorkommen des Elchs in dieser Region und Höhenlage bislang nicht belegt war.
Nachdem Mittagessen wurde diese Höhle besichtigt, um ein besonderes Erlebnis bieten zu können.

Die Kameraden der Feuerwehren Mittenwald, Seefeld in Tirol, Reith bei Seefeld, Leutasch, Unterleutasch und Scharnitz wurden 3 Varianten zur Pleisenhütte angeboten.
Die Kameraden die die erste wählten, wurden bis zum Karwendelsteg gefahren und wanderten von dort aus auf die Hütte. Bei der zweiten Variante wurden die Kameraden bis zur hälfte gefahren und erklommen den restlichen Weg zu Fuß. Bei der letzten Variante wurden die Kameraden bis zur Hütte gefahren.

Die Feuerhwehr Scharnitz möchte sich hier nochmals bei den Kameraden der Feuerweheren für die zahlreiche Teilnahme und den amüsanten Tag bedanken.
Ein besonderer Dank gilt auch der Familie Gaugg mit Team für die super Bewirtung.

stop view
/
      ozio_gallery_fuerte
      Ozio Gallery made with ❤ by joomla.it